Künstlerbahnhof Ebernburg

Sonderausstellungen bildender Künstler aus aller Welt im historischen Bahnhofsgebäude.

Kunst im historischen Bahnhof

Seit 1979 dient das alte Bahnhofsgebäude der Alsenz-Eisenbahn in Ebernburg der Kunst. Mehrmals im Jahr sind Stipendiaten für zwei Monate im Künstlerbahnhof zu Gast - und präsentieren Ihnen ihre in Ebernburg geschaffenen Arbeiten zusammen mit anderen typischen Kunstwerken aus ihrem Atelier. Dazu gibt es Sonderausstellungen internationaler Künstler. Der rein ehrenamtlich geführte Künstlerbahnhof ist so ein Schaufenster der zeitgenössischen Kunst in Bad Kreuznach.

Reformation - Ausstellung, Film und Konzert

Eine Veranstaltungsreihe des Künstlerbahnhofs Ebernburg zum Kultursommer Rheinland-Pfalz

Programmflyer

pdf herunter laden

Ausstellung - 14 Künstler machen Reformation 7.-28. Mai

Vernissage, Sonntag, den 7. Mai 2017, 17 Uhr

REFORM-A(R)T-ION lautet der Titel der Ausstellung, die der Künstlerbahnhof Ebernburg e. V.  zur Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz konzipiert hat und die vom Kultursommer gefördert wird.

Die Trennung des Titels in die drei Begriffe Reform, Art und Ion erlaubt dabei ein Spektrum künstlerischer Umsetzungen. Werke aus den Bereichen der Malerei, der Objektkunst, der Grafik und der  Bildhauerei  zeigen zeitgenössische Sichtweisen, geben  Denkanstöße zu einer Veränderung festgefahrener Strukturen. Nicht nur die bildende Kunst ist vertreten, das begleitende Programm umfasst auch Musik, Tanztheater und Film. Dabei soll ein Ion, eine Ladung, transportiert werden, die den Betrachter packt, ihn positiv oder negativ stimuliert.

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von vierzehn bildenden Künstlerinnen und Künstlern aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Berlin:

 Astrid Bergmann, Bad Schönborn, Henrike Franz, Ingelheim/Erlangen, 
Ferdinand Friess, Bad Kreuznach (BME), Georg Gartz, Köln, 
Christine Hach, Gimbsheim, Helga Hanisch, Fürfeld,
Cecilia Herrero-Laffin,  Bielefeld, Hagen Klennert, Berlin, 
Claudia Lingen, Hüffelsheim, Ou Youn Ok, Aspisheim,
Traudel Stahl, Köln, Imke Stolle-d´Silva, Traisen,
Iris Völzmann-Handke, Dortmund und Matthias Wilm, Mainz

Zur Vernissage wird die Butoh-Tänzerin Lucie Betz auftrete, deren Performance begleitet wird  von einem Titel der aus der Mongolei stammenden Obertonmusikerin Sainkho, die in ihrer Musik Elemente des Jazz mit traditioneller sibirischer Musik verbindet.

Cello-Loop-Konzert, Sonntag, 14.5. 17.00 Uhr, Haus des Gastes

Der Cellist Stephan Schrader aus Bremen entwickelt aus einer Melodie durch zunehmendes Wiederholen des zuvor Gespielten  eine orchestrale Darbietung. Vor dem Konzert stellt eine Diashow der im Künstlerbahnhof ausgestellten Werke den Bezug zur Ausstellung   REFORM-A(R)T-ION her. Karten gibt es bei der Tourist-Info im Haus des Gastes und bei
ticketregional online

Reformation-Filmabend im Künstlerbahnhof, Mittwoch, 24.5., 19.00 Uhr

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe wird im Künstlerbahnhof der Film Nostalghia von Andrei Tarkowski gezeigt, dessen  „reformatorischer“ Höhepunkt die aufwühlende, zeitlose Rede des exzentrischen Mathematikers Domenico über die Missstände der modernen Gesellschaft ist.      

Forum der zeitgenössischen Malerei

Künstlerbahnhof Ebernburg

Jost Henner Schwedes, Berliner Str. 77, 55583 Bad Kreuznach (Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg)

Tel. 06708 2762

Öffnungszeiten

Während der Ausstellungen Samstag und Sonntag, 15.00 - 18.00 Uhr

E-Mail schreiben

Webseite aufrufen

Gastgeber online

Online ansehen

Videos

Alle Videos

Bildgalerie

Stadtrundgang