Elektrotherapie

Schmerzlinderung ist das Ziel unserer Elektrotherapien

Therapie mit Interferenzstrom

Muskelstimulation, Schmerzlinderung, Gewebeentspannung und Verbesserung der Durchblutung - das sind einige Wirkungen, die sich durch den Einsatz von Interferenzstrom erzielen lassen. Interferenzstrom entsteht, wenn sich zwei Wechselstromkreise kreuzen. An der Stelle, an der sich die beiden Ströme kreuzen, entsteht eine neue Frequenz.  Durch diese Schwebefrequenz werden therapeutische Wirkungen erzielt.


Therapie mit Hochvolt

Die Hochvolttherapie dient zur Schmerzlinderung und Verbesserung der Durchblutung. Hier wird mit hohen Spannungen von ca. 550 Volt gearbeitet. Die Frequenz ist variabel wählbar. Der Stromfluss erfolgt mit sehr kurzen Impulszeiten. Er ermöglicht somit eine Tiefenwirkung und trägt zur Schmerzlinderung in den tieferen Gewebeschichten bei. Auch eine Behandlung von Patient*innen mit Metallimplantaten ist möglich.


Iontophorese

Bei der Iontophorese werden Arzneistoffe (z.B. Salben) mittels eines elektrischen Gleichstroms durch die Haut in das Körpergewebe eingeschleust. Die Salben oder andere Stoffe werden im elektrischen Feld beschleunigt und können so schneller die Haut durchqueren und in den Körper gelangen. Ein Anwendungsbereich sind Rheumamittel, die auf diesem Weg wirksamer in die betroffenen Gelenke eingebracht werden können. Gegenanzeigen sind: Herzschrittmacher, Entzündungen und offene Wunden.


Ultraschall

Die Ultraschalltherapie dient der Schmerzlinderung und der Unterstützung von Selbstheilungsprozessen. Der  mit Kontaktgel bedeckte Schallkopf wird auf die erkrankte Stelle geführt. Mittels mechanischer Schwingungen entwickelt der Ultraschall sowohl eine Vibrationswirkung, eine Mikromassage, als auch einen thermischen Effekt, da durch die Massage im Gewebe Reibungswärme entsteht. Die Ultraschall-Behandlung kann die Durchblutung fördern, Muskeln entspannen, die Regeneration erleichtern und Schmerzen lindern.


Hivamat - Tiefen-Oszillation

Der Hivamat erzeugt ein pulsierendes elektrostatisches Feld zwischen den Händen des Therapeuten und dem zu behandelnden Körpergewebe. Hierbei ergibt sich eine einzigartige tiefenwirksame und intensiv wirkende Resonanz-Schwingung des behandelnden Gewebesegments. Da hierzu nur minimaler Druck erforderlich ist, kann diese Therapie auch bei frischen Traumata, Wundheilung und akutem Schmerz eingesetzt werden. Heilungsprozesse der Patient*innen werden so beschleunigt oder neu angeregt.

Monatsangebot

Pauschalen

Videos

Alle Videos

Impressionen

Rundgang

Gastgeber online

Online ansehen