Die Römerhalle

Im rustikalen Ambiente der Römerhalle werden die Funde aus dem römischen Kreuznach und seiner Umgebung seit 1984 präsentiert. Eine alte Scheune wurde zum Museum umgebaut. Herausragende Exponate sind zwei Mosaikböden aus der unmittelbar an die Römerhalle angrenzenden römischen Peristylvilla des 3. Jahrhunderts n. Chr. Einstmals ein prächtiges Herrenhaus mit über 5.000 qm überbauter Fläche und mehr als fünfzig Räumen allein im Erdgeschoss, sind heute nur noch Reste der Grundmauern erhalten. Stuckreste, Marmorreliefs und Wandmalereien vermitteln einen Eindruck der einstigen prachtvollen Innenausstattung. Das Bildprogramm des Gladiatorenmosaiks, dessen Fußbodenheizung erhalten ist, veranschaulicht in dramatischer Steigerung Szenen von Tier- und Gladiatorenkämpfen. Die Schausammlungen greifen darüber hinaus weitere Aspekte der Romanisierung und der römischen Lebenswelt auf.

Gastgeber online

Online ansehen

Videos

Alle Videos

Bildgalerie

Stadtrundgang