Weinbauregion Nahe: Heimat charakterstarker Weine

Bad Kreuznach ist mit über 70 Weingütern und über 700 Hektar Anbaufläche eine der größten Weinbaugemeinden des Nahelandes. Vor allem die Stadtteile Bosenheim, Planig, Ippesheim und Winzenheim haben bis heute das historische Flair des Weindorfes erhalten.

Sehr mildes und trockenes Klima zeichnet das Anbaugebiet Nahe aus – Voraussetzung für die vorzüglichen Weine, die hier schon seit der Römerzeit angebaut werden. Der Wein gedeiht hier auf einer Vielfalt verschiedener Gesteinsunterlagen und Böden und entwickelt so eine sehr große Bandbreite von Charaktereigenschaften. Auf Rotliegendem, Quarzit und Porphyr, aber auch auf Lehm- und Lössböden wachsen Rebsorten in bester Qualität in Steillagen oder in sanfter Hügellandschaft. Die verbreitetste und international renommierte Rebsorte ist die Rieslingtraube, aus der ein fruchtiger, säurearmer, bekömmlicher und charakterstarker Weißwein gewonnen wird. Auch Müller-Thurgau, Silvaner, Grau- und Weißburgunder sind zahlreich vertreten. Unter den Rotweinen dominieren der Dornfelder und der Spätburgunder. Angebaut wird auch der Portugieser. Es ist der familiengeführte Betrieb mit Anbauflächen bis zu 30 Hektar, der die Region dominiert. Klasse statt Masse ist das Motto. Überall im Naheland können Sie direkt beim Winzer Weine verkosten und gut und günstig einkaufen. Lange Wege erspart der Besuch der Nahe-Vinothek in Bad Kreuznach.

Gastgeber online

Online ansehen

Videos

Alle Videos

Bildgalerie

Stadtrundgang